Energiewechsel

Spree-Neiße: Adrian Oswalt ist mit seinem Programm „Peter und der Wolf“ in den Bibliotheken des Landkreises Spree-Neiße zu Gast

Pressemeldung vom 22. November 2011, 08:41 Uhr

Fast jeder kennt sie, die Geschichte von »Peter und der Wolf«, dessen Text Sergej Prokofjew (1891-1953) übrigens selbst geschrieben und für ein kleines Sinfonieorchester vertont hat.
Die Musik von Prokofjew spielt Adrian Oswalt auf sieben verschiedenen Instrumenten, er erzählt die Geschichte und schlüpft in die einzelnen Figuren. Die Instrumente stehen wie in der Originalversion für die jeweiligen Figuren.

Die Flöte ist der Vogel, das Kazoo ist die Ente, die Klarinette ist für die Katz‘, das Saxophon der Großvater, die E-Gitarre der Wolf und die Trommeln sind die Gewehrschüsse.

Die Kinder wirken natürlich mit bei dem Heulen des Wolfes, sie klatschen mit bei Peters Melodie und ein Kind muss den Großvater stützen, weil er alleine nicht mehr so gut gehen kann.

Zur Person Adrian Oswalt:
Adrian Oswalt ist 1954 in Bad Homburg geboren. Sein Studium der Querflöte und Komposition absolvierte er an den Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main und Stuttgart. Auch seinen Schauspielunterricht nahm er in Stuttgart. Zurzeit, hat er mehrere Engagements als Bühnenmusiker und spielt Querflöte, Klarinette, Saxophon, Akkordeon, Gitarre, Klavier und Drehorgel.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis