Energiewechsel

Spree-Neiße: Alle meine Töne – ein Podium für die Jüngsten

Pressemeldung vom 6. Juni 2013, 12:29 Uhr

An Saiten, Tasten und Ventilen versuchen die Jüngsten in der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ des Landkreises Spree-Neiße von Anfang an ihren Instrumenten unverwechselbare harmonische Klänge zu entlocken.

Das ist gar nicht so leicht, denn der Weg, um ansprechende künstlerische Leistungen öffentlich präsentieren zu können, ist lang und muss mit viel Fleiß erarbeitet werden. Ein früher Beginn ist deshalb ratsam, denn schon für die Jüngsten gibt es geeignete Kompositionen, die schon bald mit viel Freude gespielt werden können.

Am 9. Juni 2013 gehört ab 15:00 Uhr die Bühne im Schlosshof des Kulturschlosses in Spremberg nur ihnen allein, denn dann geht es darum, was die Schülerinnen und Schüler der ersten Unterrichtsjahre auf Violine, Tuba, Akkordeon, Gitarre, Querflöte, Trompete, Blockflöte oder Klavier bereits gelernt haben. Als Solist, im Duo mit ihren Lehrern oder als Ensemble zeigen sie Proben ihres Könnens und musizieren öffentlich für ihr Publikum.

Mit dabei sind unter anderen Leni Stock, Johanna Lischke, Friederike Mros mit Nele Schobner, Marvin Lucke, Stefan Röder, die Geigenspatzen und das Gitarrenensemble. Für viele Kinder ist es der erste ganz große Auftritt, die erste Bewährungsprobe, das erste Lampenfieber in einem Konzert.

Neben bekannten Kinderliedern und Volksweisen bringen sie kleine Kompositionen klassischer Komponisten, aber auch moderne Klänge zu Gehör.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis