Energiewechsel

Spree-Neiße: Die 11. Internationale Folklorelawine startet

Pressemeldung vom 25. Mai 2011, 13:55 Uhr

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Fast 400 Tänzer, Sänger und Musiker werden internationales Flair in den schönen Landkreis Spree-Neiße bringen. Vom 27. bis 29. Mai 2011 gibt es farbenfrohe Trachten, Musik und Tanz zu sehen. Begonnen wird auch in diesem Jahr am Freitag, dem 27. Mai 2011 mit einer Parade zum Großen Hafen in Lübbenau/Spreewald und einem anschließenden Kahnkorso der Nationen. Ab 16:00 Uhr folgt dann das Bühnenprogramm im Schlosspark des Schlosses Lübbenau. Der Haupttag wird in diesem Jahr am Samstag, dem 28. Mai 2011 in Burg (Spreewald) am Bismarckturm stattfinden. Bereits um 13:00 Uhr sorgen die „Lausitzer Blasmusikanten“ für Stimmung und gute Laune beim Bummeln über den Spreewaldmarkt. Ab 15:45 Uhr folgt der Einmarsch der Gruppen mit dem obligatorischen Gruß von 500 Luftballons, die in den Himmel steigen. Das Bühnenprogramm schließt gegen 22:45 Uhr mit einer Licht- und Lasershow sowie den Los Pepinos und einem großen Höhenfeuerwerk. Am letzten Festivaltag, wird am Sonntag, dem 29. Mai 2011 der Spreeauenpark in Cottbus ab 13:00 Uhr seine Gäste willkommen heißen – um 15:00 Uhr beginnt das Bühnenprogramm. Bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein zeigen die Ensembles aus nah und fern ihr Können und verabschieden sich von ihrem Publikum.

Doch bevor es soweit ist, gibt es viele tolle Erlebnisse und prägende Begegnungen. Aus dem fernen Kanada wird die Cancan-Tanzgruppe „Les Folles Jambettes“ aus dem Partnerkreis Kootenay Boundary anreisen. Seit 1999 pflegt der Landkreis Spree-Neiße eine Partnerschaft und konnte die Gruppe „Les Folles Jambettes“ schon im Jahre 2003 bei der Internationalen Folklorelawine begrüßen.
Bereits am 25. Mai 2011 wird das Ensemble in Deutschland landen, um dann im Landkreis Spree-Neiße ein paar erlebnisreiche Tage zu verbringen. Am Donnerstag, dem 26. Mai 2011 um 09:30 Uhr, machen Sie bereits Station im Heimatmuseum Dissen, Hauptstraße 32, 03096 Dissen-Striesow. Dort treffen sie sich mit Landrat Harald Altekrüger, der das Ensemble im Landkreis Spree-Neiße offiziell begrüßt. Eine Führung durch das Museum und ein Besuch der Kirche schließt sich für die Gruppe an, die bereits am ersten Tag ihres Besuches das kleinste slawische Volk kennenlernen wird. Danach werden die kanadischen Gäste gegen 12:30 Uhr im Fischerei- und Hüttenmuseum Peitz, Hüttenwerk 1, 03185 Peitz, erwartet.

Nach so vielen Eindrücken und Erfahrungen über den Landkreis starten die Kanadier dann mit den anderen Folklore-Gästen ins Festival Wochenende. Der Eintritt für Besucher ist wie auch in den vergangenen Jahren frei.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis