Energiewechsel

Spree-Neiße: Grundwasserbelastung in Guben

Pressemeldung vom 15. Mai 2017, 15:57 Uhr

Vom Altlastenstandort ehemaliges Bitu-Chemiewerk, gelegen in Guben, Straupitzstraße 11, gehen Beeinträchtigungen des in nördliche und nordöstliche Richtung ablaufenden Grundwasserstromes aus. Verursacht wird der Schaden durch Einträge von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und dessen Abbauprodukte.

Im Zeitraum vom 11.05.2017 bis 09.11.2017 erfolgen im Stadtgebiet Guben Untersuchungen zur räumlichen Abgrenzung der Grundwasserbelastung (siehe Karte). Diese beinhalten Grundwasserprobenahmen aus bereits vorhandenen und neu zu errichtenden Grundwassermessstellen. Im Zeitraum 22.05.2017 bis 28.07.2017 werden hierzu Bohrungen niedergebracht und Grundwassermessstellen gebaut. Die jeweiligen Baustellenbereiche werden abgesperrt.

In diesem Zeitraum kommt es zu punktuellen Einschränkungen des öffentlichen Straßen- und Fußgängerverkehrs (Sperrung Gehwege, halbseitige Straßensperrungen, Sperrung von Parkstreifen/Parktaschen) für jeweils ein bis drei Tage.

Das Untersuchungsgebiet wird wie folgt beschrieben:

nördliche Grenze

– Cottbuser Str. (Bahnhofsbrücke), Kreisverkehr Berliner Str., Berliner Str. 18/19 bis zur Egelneiße

östliche Grenze

– Egelneiße, Brücke Schulstr.; Schulstr. in Richtung Berliner Str., Berliner Str. bis Ecke Straupitzstr.

südliche Grenze

– Straupitzstr. bis östl. Anfang der Deulowitzer Str.

westliche Grenze

– östl. Anfang der Deulowitzer Str. entlang des Bahngeländes über die Grünstr. bis zur Bahnhofsbrücke (Cottbuser Str.).

Betroffene private Grundstücksbesitzer werden gesondert informiert.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis