Energiewechsel

Spree-Neiße: Kreisentwicklungskonzeption 2020 steht weiterhin zur Diskussion

Pressemeldung vom 28. August 2012, 09:03 Uhr

Wegen großer Resonanz kündigt Landrat neuen Abgabetermin an

Der Landkreis Spree-Neiße hat sich die Aufgabe gestellt, die Kreisentwicklungskonzeption zu überarbeiten und an neue Entwicklungen anzupassen. Sie soll ein Leitfaden für die räumliche und wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises sein. Der zeitliche Betrachtungshorizont reicht bis zum Jahr 2020, wobei auch Entwicklungen darüber hinaus berücksichtigt werden sollen.

Ein erster Entwurf ist seit Juli im Internet auf der Seite des Landkreises unter: www.lkspn.de > Politik & Kreistag > Kreisentwicklung > Entwurf zur Kreisentwicklungskonzeption 2020 – öffentlich zugänglich. Gleichzeitig erging der Aufruf an alle Einwohnerinnen und Einwohner im Spree-Neiße-Kreis sich mit Ideen, Ratschläge und Hinweisen zu beteiligen.

Über eine breite Diskussion sowie über die öffentlichen Informationsveranstaltungen zur Kreisentwicklungskonzeption 2020 im Landkreis, die noch bis September geplant sind, freut sich Landrat Harald Altekrüger, und kündigt eine einmonatige Verlängerung an. Der ursprünglich für den 31.08.2012 vorgesehene Abgabetermin wurde damit auf den 30. September 2012 verlegt.

So dürfen interessierte Bürger noch bis Ende September ihre Anregungen und Hinweise zur Kreisentwicklungskonzeption an den Landkreis Spree-Neiße, Fachbereich Bau und Planung, Thomas Brase, Postfach 100136, 03141 Forst (Lausitz) oder per E-Mail an: t.brase-bauplanungsamt@lkspn.de kundtun.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis