Energiewechsel

Spree-Neiße: Kreistag nun auch online

Pressemeldung vom 5. Oktober 2010, 15:46 Uhr

Ab 2011 möchte der Kreistag des Landkreises Spree-Neiße mehr Transparenz zeigen und sich online präsentieren. Die Vorbereitungen dazu laufen und in der Kreistagssitzung am 15.09.2010 wurden Kameras vom Medienzentrum des Landkreises in Position gebracht. Nachdem Bild und Ton in der entsprechenden Qualität vorlagen, die Datei digitalisiert und erfolgreich auf der Landkreisseite eingespielt wurde, kann man ab sofort auf unserer Internetseite www.lkspn.de unter „Politik & Kreistag – Kreistag online“ die September-Sitzung des Kreistages in ganzer Länge, im Testlauf verfolgen und sich über die Arbeit der Abgeordneten und der Verwaltung informieren.
Weil wir aber auch die Stadtkanäle im Landkreis nicht außen vor lassen wollen, haben wir das Angebot der Stadtkanäle gern angenommen und den Fernseh-Sendern das Bildmaterial probeweise zur Verfügung gestellt. Am 13. und 14. Oktober 2010 jeweils ab 10:00 Uhr und 19:00 Uhr können die Forster die September-Sitzung im Stadtkanal verfolgen. In Guben wird die Aufzeichnung jeweils am Freitag im Stadtkanal zu sehen sein. Auch für die Spremberger Bürgerinnen und Bürger wird die Kreistagssitzung voraussichtlich ab Freitag, den 08.10.2010 im Stadtkanal zur Verfügung gestellt.
„Nicht nur von uns, auch von den Bürgerinnen und Bürger hängt es ab, ob dieses Projekt erfolgreich ist und wir ab 2011 uns ständig im Internet präsentieren. Wir sind nun voller Erwartung auf die Resonanz aus der Bevölkerung und gespannt auf deren Meinung. Also schreiben, mailen, rufen Sie uns an oder sprechen Sie mit ihren Kreistagsabgeordneten vor Ort.“ erklärt Kreistagspräsident Dr. Michael Haidan auf der letzten Kreistagssitzung.
Dass dieses Projekt so schnell umgesetzt werden konnte, dafür möchte die Kreisverwaltung insbesondere dem Engagement der Mitarbeiter des Medienzentrums, den wertvollen Hinweisen der Macher von „Spremberg24“ sowie den Stadtkanälen danken.
Kommunalpolitik kann nur erfolgreich sein, wenn sie für die Bürger nachvollziehbar ist und akzeptiert wird, ist sich der Vorsitzende des Kreistages sicher.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis