Energiewechsel

Spree-Neiße: Musikschule lädt herzlich ein zum „Tag des Tanzes“

Pressemeldung vom 9. April 2013, 15:11 Uhr

Die Vielzahl der Anmeldungen lässt schon jetzt Vorfreude auf die Vielfalt des Tanzes und seine Ausdrucksformen, unterlegt mit den unterschiedlichsten Musiken und gepaart mit farbenfrohen Kostümen, aufkommen. Vom Kindertanz über Showtanz, Line Dance, Orientalischer Bauchtanz, Moderner Stepptanz, Ballett, Hip Hop, Gardetanz und Seniorentanz wird eine breite Palette an Tanzstilen zu erleben sein, die Lebensfreude und Können gleichermaßen in sich vereinen werden.

Neben der absoluten Perfektion ist Eleganz und Anmut gefragt, wenn es darum gehen wird, den großen Wanderpokal mit einer Fördersumme von 250 EUR zu vergeben. Er wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal gesponsert durch die Volksbank Spree-Neiße e. G..
Ebenfalls zum zweiten Mal wird die Stadt Forst den Nachwuchsförderpreis mit einer Fördersumme von 150 EUR zum Tag des Tanzes überreichen.

Für Teilnehmer ab 30 Jahre winkt der Wanderpokal „Goldener Tanzschuh“ und vom Publikum selbst, wird der Publikumsliebling zu wählen sein. Beide Preise sind mit einer Fördersumme von je 100 EUR festgelegt und werden durch den Landkreis Spree-Neiße bereitgestellt.

Insgesamt bereiten sich in diesem Jahr 350 Teilnehmer in 26 Gruppen schon seit vielen Monaten intensiv auf diesen Tag vor. Gemeinsam mit ihren 22 Tanzpädagogen und Trainern erarbeiteten sie neue Choreographien und schufen speziell für ihren Auftritt Kostüme und Requisiten.

Die Tanzgruppen kommen aus Hoyerswerda, Weißwasser, Forst (L.), Spremberg, Cottbus, Guben, Döbern und Senftenberg nach Forst (L.).

Die teilnehmerstärksten Gruppen sind die „Line Dancer“ aus Spremberg, die „Moskitos“ vom Tanzhaus Senftenberg, die Hip Hopper „delicious“ aus Senftenberg und die „Dreamdancers“ von der Tanzschule Fritzsche aus Cottbus.

Auch die sehr großen Altersunterschiede der Teilnehmer von mehreren Jahrzehnten überraschen nicht und machen mehr als deutlich, dass Bewegung in jeder Altersstufe möglich ist und dazu noch Freude bereiten kann. Die jüngste Teilnehmerin ist gerade einmal fünf Jahre und die älteste Mitwirkende ist bereits 73 Jahre alt.

Nicht wenige Tanzgruppen setzten zusätzliche Trainingszeiten an. Das ist für viele gar nicht so außergewöhnlich, denn die sehr komplexe und zeitaufwendige Arbeit an künstlerischen Details soll am Aufführungstag von allen Ensemblemitgliedern mit fast selbstverständlicher Leichtigkeit dem Publikum präsentiert werden. Insgesamt werden dann in Forst 24 Tänze zu erleben sein.

Wer sich etwas Schönes für Auge und Ohr gönnen möchte, sollte am Samstag, dem 27. April 2013, nicht verpassen und in der Zeit von 14:00 bis 17:30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Forst (Lausitz) in die wunderbare Welt des Tanzes eintauchen.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis