Energiewechsel

Spree-Neiße: Traditioneller Ostereiermarkt im Niederlausitzer Heidemuseum in Spremberg

Pressemeldung vom 19. März 2013, 13:22 Uhr

Am Karfreitag, dem 29. März 2013, lädt das Kreismuseum des Landkreises Spree-Neiße, Schlossbezirk 3 in 03130 Spremberg von 10:00 bis 17:00 Uhr zu dem zur Tradition gewordenen und bei den Besuchern aus nah und fern beliebten Ostereiermarkt in das Kulturschloss des Landkreises Spree-Neiße ein. Volkskünstler aus der gesamten Lausitz, zum Teil in ihrer wendischen/sorbischen Tracht, werden dazu erwartet. Sie halten dem Museum schon über viele Jahre die Treue und tragen mit ihren künstlerischen Fertigkeiten zum Gelingen der Veranstaltung bei. Man kann ihnen beim Verzieren von Ostereiern mit sorbischen Motiven auf die Finger schauen, die kunstvollen Stücke käuflich erwerben oder aber auch mit ­ihnen ins Gespräch kommen. Vorgeführt werden die für die Niederlausitz traditionellen Verziertechniken wie die Wachsreservetechnik, die Wachsbossier- und die Kratztechnik. Die vielen schönen Kunstwerke bieten dem Besucher ein farbenfrohes österliches Bild, das für die Lausitz charakteristisch ist.

Neben den Ostereiern werden aber auch Stände mit unterschiedlichem Osterschmuck präsentiert. Die Besucher haben auch hier die Möglichkeit, die verschiedensten Produkte käuflich zu erwerben. Für die kleinen Besucher wird es einen Bastelstand geben, an dem sie ihre Fähigkeiten beim Verzieren von Ostereiern mit Farbe ausprobieren können.

Natürlich besteht für die Besucher des Ostereiermarktes auch die Möglichkeit, sich die Sonderausstellung „Schulzenhof – Lebensort von Eva und Erwin Strittmatter“ mit den beeindruckenden Fotos von Edith Rimkus-Beseler anzusehen. Die Aufnahmen entstanden während einer 40jährigen Freundschaft der Familien Beseler und Strittmatter.

Eintritt: Erwachsene: 2 EUR, Ermäßigungsberechtigte: 1 EUR, Gruppen: 1 EUR/pro Person

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis