Energiewechsel

Spree-Neiße: Vollsperrung zwischen Turnow und Drehnow

Pressemeldung vom 24. Mai 2011, 16:22 Uhr

Noch bis 24.06.2011 wird die Kreisstraße K 7138 auf dem Abschnitt zwischen Turnow und Drehnow unter Vollsperrung ausgebaut. Die Restarbeiten (Herrichtung der Bankette, Mulden, Gräben, Herrichtung der Grundstücks-, Wald-, und Feldzufahrten sowie die Markierung und Beschilderung) sollen im Zeitraum vom 27.06. bis 15.07.2011 unter halbseitiger Sperrung realisiert werden.
Die Erneuerung der Fahrbahn erfolgt überwiegend im Hocheinbau auf dem vorhandenen Asphalt. Die vorhandene Fahrbahnbefestigung aus Asphalt wird nur am Bauanfang und Bauende abgebrochen, damit die höhenmäßige Anbindung fachgerecht erfolgen kann.
Die neue Fahrbahnbreite beträgt 5,50 m. Um diese Breite ausbauen zu können, muss einseitig eine Verbreiterung im Unterbau erfolgen. Der neue Fahrbahnaufbau erfolgt auf dem ­vorhandenen Asphalt in drei Schichten (Asphaltprofilausgleich, Asphalttragschicht und ­Asphaltdeckschicht). In dem Bauabschnitt befinden sich zwei Durchlässe, welche ebenfalls erneuert werden.
Für den Zeitraum der Vollsperrung wird als überörtliche Umleitung die Strecke von Turnow (B 168) – Drachhausen (L 50) – Drehnow (K 7138) und umgekehrt ausgeschildert. Der ­Busverkehr wird in Drehnow über den Eichenweg bis zur B 168 in Höhe Agrargenossenschaft geführt.

Vollsperrung zwischen Milkersdorf und der Landesstraße L 512
Ab dem 30.06.2011 bis zum 12.08.2011 (Zeitraum der Sommerferien) wird die Kreisstraße K 7131 auf dem Abschnitt zwischen Milkersdorf bis zur Landesstraße L 512 unter Vollsperrung ausgebaut. Als vorbereitende Arbeiten müssen in der Woche vor Baubeginn die erforderlichen Baumfällungen durchgeführt werden. Der erste Bauabschnitt beginnt am Ortsausgang Milkersdorf und endet mittig in der Grundstückszufahrt der Firma Borrack. Der zweite Bauabschnitt beginnt mittig der Grundstückszufahrt der Firma Borrack und endet an der Landesstraße L 512.
Die Restarbeiten im ersten Bauabschnitt (Herrichtung der Bankette, Mulden, Gräben, Herrichtung der Grundstücks-, und Feldzufahrten sowie die Markierung und Beschilderung) sollen bis zum 12.08.2011 unter halbseitiger Sperrung (Anliegerverkehr) erfolgen. Die Restarbeiten im zweiten Bauabschnitt erfolgen im Zeitraum vom 15.08. bis 02.09.2011 auch unter halbseitiger Sperrung.
Die Erneuerung der Fahrbahn erfolgt überwiegend im Hocheinbau auf dem vorhandenen Asphalt. Die vorhandene Fahrbahnbefestigung aus Asphalt wird nur am Bauanfang und Bauende abgebrochen, damit die höhenmäßige Anbindung fachgerecht erfolgen kann. Der Tiefeinbau am Bauende beginnt bereits in Höhe der vorhandenen Bushaltestelle, da dies ein Höhenzwangspunkt darstellt. Die neue Fahrbahnbreite beträgt 5,50 m. Der neue Fahrbahnaufbau erfolgt auf dem vorhandenen Asphalt in drei Schichten (Asphaltprofilausgleich, Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht). Der vorhandene Durchlass zwischen Bushaltestelle und Landesstraße L 512 wird erneuert.
Für den Zeitraum der Vollsperrung wird als überörtliche Umleitung die Strecke von Kunersdorf (L 512) – Limberg (L 49) – Krieschow (K 7132) – Milkersdorf und umgekehrt ausgeschildert. Der Busverkehr kann in der Zeit der Vollsperrung ebenfalls nur über diese Umleitungsstrecke geführt werden.

Vollsperrung in Gary auf der Kreisstraße K 7108
Die Straßenbaumaßnahmen in Gary auf der Kreisstraße K 7108 auf dem Abschnitt von Zufahrt zu den Grundstücken Jehter Str. 5 und 6 bis zum Grundstück Jeter Str. Nr.14 haben begonnen. Die Anlagen für die Niederschlagsableitung neben der bestehenden Fahrbahn und die Leitungskreuzungen mit der Fahrbahn werden unter halbseitiger Fahrbahnsperrung in der Zeit vom 26.05.2011 bis zum 29.06.2011 ausgeführt. Im Anschluss daran wird die Fahrbahn unter Vollsperrung vom 30.06.2011 bis 13.08.2011 erneuert. Die Fahrbahn wird 5,50 m breit auf einer Länge von ca. 400 m ausgebaut und erhält eine Anlage zur Regenwasserableitung.
Eine Umleitungsstrecke wird in Jethe bzw. Gahry über Simmersdorf – die B115 – L481 ausgewiesen. Über Ersatzmaßnahmen für die Buslinien zwischen Jethe und Gahry informiert der Neißeverkehr.

Der Landkreis Spree-Neiße bittet um Verständnis für auftretende Einschränkungen während der Bauzeit.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis