Energiewechsel

Spree-Neiße: Wieder Radfahrer-Befragung im Landkreis Spree-Neiße

Pressemeldung vom 25. Mai 2011, 09:31 Uhr

Seit Mai 2011 sind wieder Mitarbeiter des Bildungswerkes FUTURA GmbH in Zusammenarbeit mit der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und dem Landkreis Spree-Neiße im Projekt „Radverkehrsanalyse“ aktiv. Sie führen wie schon in den vergangenen Jahren wieder Befragungen von Alltagsradfahrern, Tagestouristen und Radurlaubern in Jocksdorf, in Grießen, in Tauer, in Burg (Spreewald), in Spremberg und an weiteren Kurzzeit-Standorten statt.

Die hier ermittelten Daten geben zusammen mit den Ergebnissen der Radzählstellen den Touristikern in der Region und den Gemeinden als Baulastträgern der Radwege wichtige Hinweise für ihre Arbeit. Deshalb an dieser Stelle die Bitte, dass sich die angesprochenen Radfahrer ein paar Minuten Zeit für die Befragung nehmen. Außerdem wird in Zusammenarbeit mit den Tourist-Informationen für jeden Standort eine Rundtour speziell für Skater und Handbiker entwickelt. Die speziellen Anforderungen dieser Nutzergruppen werden analysiert und skizziert.

Des Weiteren gehört in Zusammenarbeit mit der Unteren Straßenbaubehörde des Landkreises Spree-Neiße die Aufnahme und Kartierung von Schäden an den Radwegen und die Kennzeichnung von Pollern und Hindernissen zu den Aufgaben der Projektteilnehmer. Zu Beginn des Projektes wurden die Mitarbeiter zum Radwegenetz des Landkreises Spree-Neiße und zur Radverkehrsanalyse geschult. Die Finanzierung dieses Projektes erfolgt über das Regionalbudget des Landkreises Spree-Neiße aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Spree-Neiße-Kreises.

Quelle: Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis