Energiewechsel

Spremberg: Gemeinsam mehr bewegen

Pressemeldung vom 20. Mai 2011, 08:55 Uhr

Ein Teil der Unternehmen öffnet am 21. Mai 2011 zum landesweiten „Tag des offenen Unternehmens“ seine Türen im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen. Das schafft Synergien und bedeutet für die Besucherinnen und Besucher viele Eindrücke auf kurzen Wegen.

Der Wirtschaftsstandort Hennigsdorf präsentiert sich z.B. auf einer dreistündigen „Industrietour“, die um 11.00 Uhr am Rathausplatz an der Stadtinformation Hennigsdorf startet. Dabei bieten Unternehmen spannende Einblicke in ihr Leistungs- und Produktionsspektrum: Die Flammsyscomp GmbH & Co. KG veranschaulicht bei einer Führung den Herstellungsprozess von Systemkomponenten aus Metall vom Bandstahl bis zum fertigen Produkt. Die RST Rail System Testing GmbH testet im Brand- und Umweltlabor die Außeneinwirkungen auf Materialien z.B. durch Feuer oder Hagelschlag. Bei der Stadtwerke Hennigsdorf GmbH können Gäste das Heizkraftwerk in der Rathenaustraße besichtigen und das 20. Jubiläum gleich mitfeiern.

Was passiert eigentlich in einer Verkehrswacht oder in einem Zollamt? Und wie funktionieren Zerspanungstechnik oder ein Gabelstapler? Das erfahren die Besucherinnen und Besucher in den Gewerbegebieten Fürstenwaldes. Hier öffnen über dreißig Firmen ihre Türen und zeigen, was den Kunden normalerweise verborgen bleibt. Schwerpunkt ist das Gewerbegebiet Lindenstraße sowie der Gewerbeparkring, aber auch Unternehmen im weiteren Stadtgebiet freuen sich über Gäste. Um 10.00 Uhr wird die Tour im Veranstaltungszentrum am Gewerbepark-Ring 3 durch Bürgermeister Herrn Hans-Ulrich Hengst eröffnet. Zudem wird Ministerpräsident Platzeck um 14:45 Uhr bei der FGL Fürstenwalder Futtermittel-Getreide-Landhandel GmbH erwartet.

Auch in Senftenberg werden Unternehmen gemeinsam ihre Türen öffnen: die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH, der Wasserverband Lausitz und das Lausitzer Seenland präsentieren sich beim zukünftigen Stadthafen am Steindamm 51/53. Neben Besichtigungen, Informationen und Kinderprogramm veranschaulicht ein begehbares Seenlandmodell die Landschaftsvisionen.

Wer sich über weitere teilnehmende Unternehmen informieren möchte, kann dafür einen speziellen Suchnavigator auf www.offene-unternehmen.de nutzen. Damit finden Besucher schnell und einfach die Unternehmen ihrer Wahl und können ihren ganz persönlichen „Tag des offenen Unternehmens“ optimal planen.

Hintergrund zum Tag des offenen Unternehmens:
Zum „Tag des offenen Unternehmens“ am 21. Mai 2011 lädt Schirmherr Ministerpräsident Platzeck gemeinsam mit der Staatskanzlei, dem Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten sowie den Wirtschaftskammern des Landes Brandenburg ein. Der landesweite Aktionstag bietet allen interessierten Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, einen spannenden Blick hinter die Kulissen der brandenburgischen Wirtschaft zu werfen.

Die Betriebe werden einer breiten Öffentlichkeit ihre Leistungsfähigkeit sowie Entwicklungspotenziale präsentieren, neue Kunden gewinnen und Fachkräfte werben. Junge Menschen erhalten einen praxisnahen Einblick in mögliche Berufsfelder und Fachkräfte können sich über Karrierechancen im Land Brandenburg informieren. Durch vielfältige Mit-Mach-Aktionen in den Unternehmen wird dieser Tag ein Erlebnis für die ganze Familie.

Der „Tag des offenen Unternehmens“ wird von der InvestitionsBank des Landes Brandenburg und weiteren Partnern sowie mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Detaillierte Informationen zum „Tag des offenen Unternehmens“ und das Anmeldeformular für interessierte Unternehmen finden Sie unter www.offene-unternehmen.de.

Quelle: Stadt Spremberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis