Energiewechsel

Spremberg: Hochwassersoforthilfe des Landes Brandenburg für private Haushalte und Unternehmen

Pressemeldung vom 17. Juni 2013, 14:47 Uhr

Das Land Brandenburg stellt eine Soforthilfe für vom Hochwasser im Juni 2013 geschädigte private Haushalte und Unternehmen zur Verfügung. Als Soforthilfe werden einmalig pro erwachsener Person 400 Euro und zusätzlich 250 Euro für jedes minderjährige Kind gezahlt, pro Haushalt höchstens 2.000 Euro. Empfänger der Leistung sind Personen, die mit ihrem ersten Wohnsitz in einer vom Hochwasser 2013 betroffenen Gemeinde gemeldet sind, und deren selbstgenutzter Wohnraum geschädigt ist.

Unternehmen können bis zu 5.000 Euro Soforthilfe erhalten, wenn Schäden an betriebsnotwendigen Einrichtungen oder dem Betriebsvermögen entstanden sind. Eine Schädigung liegt vor, wenn mindestens teilweise das Erdgeschoss oder höher liegende Etagen in Wohn- oder Betriebsgebäuden durch Oberflächenwasser überflutet worden und hierdurch Sachschäden entstanden sind.

Die erforderlichen Informationen und Anlaufstellen werden auf der Internetseite des Finanzministeriums (www.mdf.brandenburg.de) veröffentlicht. Auf dieser Internetseite stehen die Antragsformulare zum Download bereit. Ebenso ist auch eine Hochwasser-Hotline im Ministerium der Finanzen geschaltet (Telefon 0331-8666868 und per Mail unter: hochwasserhilfe@mdf.brandenburg.de), unter der Betroffene weitere Informationen erhalten.

Die Antragstellung, Antragsbearbeitung und Auszahlung der Mittel erfolgt im Landkreis Spree-Neiße durch die Gemeinden und Ämter.

Quelle: Stadt Spremberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis