Energiewechsel

Teltow-Fläming: Ausstellung mit Werken von Willibrord Haas im Foyer des Kreishauses

Pressemeldung vom 10. Dezember 2010, 10:41 Uhr

40 Jahre radieren, 55 Jahre malen, 75 Jahre alt – diese Jubiläen begeht der in Berlin lebende und arbeitende Künstler Willibrord Haas im Januar 2011. Anlässe genug, um seine Bilder und Radierungen im Kreishaus in Luckenwalde zu zeigen.

„Malen ist mir ein Bedürfnis und persönliche Lust“, bekennt Haas und sucht einen Ausgleich zwischen Sinnlichkeit und Ratio, zwischen vitaler Robustheit und Sensitivität. „Er hat wie seine großen künstlerischen Vorbilder August Macke, Franz Marc und Paul Klee die Macht der Farbe durch simultane Farbkontraste und die Kombination von Komplementärfarben in seinen Werken konsequent umgesetzt. Seine Bilder sind lichterfüllt, räumlich und rhythmisch bewegt und erreichen eine hohe Farbtransparenz und eine phantastische Farbintensität. Er schafft auf diese Weise seine phantasiereichen Farbsymphonien“, so Roland Schiller vom Kunstverein Satzgitter e. V.

Der 1936 im Schwarzwald geborene Willibrord Haas studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München, war dort Meisterschüler und lebt und arbeitet seit 1961 in Berlin. Dort hat er zusammen mit seiner Frau, die ebenfalls Künstlerin ist, eine eigene Kupferdruckwerkstatt, in der seine wunderbaren Farbradierungen entstehen.

Eine Auswahl davon und von seinen großformatigen Acrylbildern ist vom 12. Dezember 2010 bis zum 13. Februar 2011 im Kreishaus zu sehen.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis