Energiewechsel

Teltow-Fläming: Biberberater gesucht

Pressemeldung vom 30. November 2016, 14:25 Uhr

Ehrenamt im Naturschutz – Ansprechpartner in Problem- oder Konfliktfällen
Der Biber, der vor zwei Jahrzehnten nur kleine Rückzugsräume in Brandenburg besiedelte, erzählt eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes. Maßgeblich auf Grund strenger Schutzmaßnahmen haben sich seine Bestände stabilisiert und er besiedelt inzwischen wieder weite Teile des Brandenburger Gewässernetzes. Das stößt nicht auf ungeteilte Freude, da er durch seine faszinierende Fähigkeit, wasserdichte Staudämme zu bauen für Überschwemmungen sorgen kann, Deiche und Dämme unterhöhlt und auch stattliche Bäume fällen kann. Um den Problemen zu begegnen, betreibt das Land Brandenburg ein sog. Bibermanagement. In diesem Rahmen wurden unter anderem zwei hauptamtliche Biberbeauftragte beim MLUL angestellt. Einen wichtigen Bestandteil für ein erfolgreiches Bibermanagement stellt darüber hinaus ein landesweites Netz von ehrenamtlichen Biberberatern dar. Die Berater sollen vor Ort als direkte Ansprechpartner für die Betroffenen in Problem- oder Konfliktfällen dienen.

Zum Aufbau dieses Netzes von ehrenamtlichen Biberberatern suchen wir Freiwillige mit Interesse am ehrenamtlichen Arbeiten.

Folgende Aufgaben erwarten Sie: * praxisgerechte Beratung zur Vermeidung von Konflikten und Erarbeitung von Lösungen im Konfliktfall zusammen mit Betroffenen und Behörden vor Ort * Information und Beratung zu Präventionsmaßnahmen * Regelmäßige Kartierung von Biberrevieren in ihrer Region und Berichterstattung an das Landesamt für Umwelt (Naturschutzstation Zippelsförde)

Sie sollten mitbringen: * sehr gute regionale Gebietskenntnis, * Grundkenntnisse über das Wirken der Biber im Naturraum, * Grundkenntnisse im Umgang mit Biberschäden und zu Präventionsmaßnahmen bzw. die Bereitschaft diese zu erwerben * gute Kommunikationsfähigkeit und Objektivität * Freude am ehrenamtlichen Arbeiten Die notwendigen Fachkenntnisse werden Ihnen in einer mehrtägigen Schulung von Experten vermittelt. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie einen Sachkundenachweis vom Landesamt für Umwelt.

Der Aufwand für Beratungstätigkeiten variiert je nach Region und Problemlage, die Einsatzzeit ist flexibel wahrnehmbar. Kartierungsarbeiten finden vornehmlich im Herbst statt und könnten dann einen erhöhten Einsatz erfordern. Es ist beabsichtigt, die Tätigkeit in Form einer Aufwandsentschädigung zu vergüten.

Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit als ehrenamtlicher Biberberater haben, wenden Sie sich bitte an den:

Landkreis Teltow-Fläming Untere Naturschutzbehörde Hans-Joachim Sommer Am Nuthefließ 2 14943 Luckenwalde Telefon: 03371 6082504 E-Mail: hans-joachim.sommer@teltow-flaeming.de

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis