Energiewechsel

Teltow-Fläming: Blitz-Marathon in TF

Pressemeldung vom 14. Oktober 2013, 15:58 Uhr

Flitzer-Blitzer der Kreisverwaltung beteiligten sich an 24-Stunden-Überwachung – 70 Raser erwischt

Auch die Kreisverwaltung beteiligte sich mit zwei Geschwindigkeitsmessfahrzeugen am 10 und 11. Oktober 2013 am 24-Stunden-Blitz-Marathon der Polizei.

Die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit wurde u. a. auf der L73 in Hennickendorf sowie zwischen Luckenwalde und Jänickendorf,
der B115 in Petkus, der K7220 in Löwendorf und der K7234 in Dabendorf überwacht.

Mehr als 6 Prozent der Fahrer zu schnell unterwegs
1.119 Fahrzeugen passierten die sieben Messstellen. 70 Fahrzeugführer (6,2 Prozent) verstießen gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit: 62 Verstöße bewegten sich im Verwarnungsgeldbereich (bis 20 km/h) und acht im Bußgeldbereich (mehr als 20 km/h).

Bußgeld, Punkte und Fahrverbot für Raser vor der Kita
Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung wurde vor der Kita in der Goethestraße in Dabendorf (Zossen) gemessen. In Richtung B 96 war hier ein Autofahrer bei zulässigen 30 km/h mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h unterwegs.
Dem betreffenden Autofahrer drohen ein Bußgeld über 160 Euro, drei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Vergleichszahlen aus der Polizeidirektion West
Im Bereich der zuständigen Polizeidirektion West in Brandenburg wurde die Geschwindigkeit von insgesamt 65.328 Fahrzeugen gemessen. Davon überschritten 1.492 die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis