Energiewechsel

Teltow-Fläming: Der dritte „Tag für Toleranz“ findet im Landkreis Teltow-Fläming am 6. Juni 2015 im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ statt

Pressemeldung vom 1. Juni 2015, 12:31 Uhr

Nachdem 2013 Dahme/Mark und 2014 Jüterbog Veranstaltungsorte waren, treffen wir uns diesmal in der Gemeinde Am Mellensee. Der 6. Juni als diesjähriger Veranstaltungstag ist bewusst gewählt worden: An diesem Tag marschieren in Neuruppin Rechtsextremisten aus ganz Deutschland unter der Losung „Tag der deutschen Zukunft“ auf. Dem soll hier in Teltow-Fläming das Motto: „Zukunft in Deutschland – Zukunft in Teltow-Fläming: bunt und vielfältig“ entgegen gestellt werden. Je mehr Menschen dies mit Ihrem Kommen unterstreichen, umso besser.
Bühnenprogramm
Um 14 Uhr beginnt auf der Festwiese in Klausdorf ein buntes Treiben mit Bühnenprogramm, moderiert von Alex Kubiak, Diskussionsrunden, Kinderprogramm und Informationsständen statt.
Auf der Bühne sind u. a. Programme der Wünsdorfer Behindertenwerkstätten, der Anne-Frank-Grundschule, der Mini Brass Band aus Falkenberg, der Sängerin Caro aus Kenia und von Christopher Siewers aus Rehagen zu sehen. Es treten tschetschenische Kinder mit ihren Liedern und Tänzen ebenso auf wie arabische Migranten und Flüchtlinge. Der Qualifizierungsverein TF e. V. und das Soul-Duo „Andreas und Begleitung“ werden ebenso zu sehen und zu hören sein wie Lieder und Tänze aus dem Fläming. Und dann gibt es noch ein paar dicke Überraschungen.
Sternfahrt
Eine Sternfahrt führt alle Interessierten von den Startpunkten in den einzelnen Ortsteilen (diese werden zeitnah bekanntgegeben) zur Festwiese in Klausdorf, wo sie von den Anwesenden begrüßt werden. Im Rahmen des Bühnenprogrammes erhalten Vertreter aus den Ortsteilen die Gelegenheit, die Stärken ihres Ortes ebenso herauszustellen wie die der Gesamtgemeinde Am Mellensee. Eine gute Gelegenheit, um für sich und seine Heimatregion zu werben.
Wie immer können Vereine und Initiativen aus der Gemeinde, dem Landkreis und dem Land Brandenburg ihren Beitrag zum Thema Toleranz oder sich selbst darstellen – sei es auf der Bühne oder im Gespräch am Informationsstand.
Straßenfußball
Ebenfalls um 14 Uhr beginnt auf dem Platz vor der Gemeindevertretung ein Straßenfußballturnier um den Pokal für Toleranz. Die Schirmherrschaft hat Hertha BSC übernommen. Der Verein stellt der Siegermannschaft Tickets für ein Heimspiel im Olympia-Stadion in Berlin zur Verfügung. Das Turnier kommt mit freundlicher Unterstützung des Stadtsportbundes Brandenburg/Havel und des FSV 63 Luckenwalde e. V. zustande. Die Organisation und Durchführung übernehmen gemeinsam die Vereine RSV Mellensee 08 e. V. und SV Klausdorf 1900 e. V.
Gesprächsrunden
Aber auch das Gespräch zu Fragen unserer Zeit wird nicht zu kurz kommen. Im Pavillon auf der Festwiese finden Gesprächsrunden zu den Themen „Toleranz, was ist das denn?“ und „Flüchtlinge damals und heute – Ansichten über Deutschland“ statt. Der Moderator will auch mit der Schirmherrin/dem Schirmherrn (Wer wird es wohl diesmal sein?) des Festes zu ihren/seinen Ansichten zur Zeit ins Gespräch kommen.
Die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Am Mellensee, des Landkreises und unseres Bundeslandes sind herzlich eingeladen, an diesem Tag an den Aktionen rund um die Festwiese in Klausdorf teilzunehmen und sich so für Demokratie und Toleranz einzusetzen. Für Essen und Trinken wird ausreichend gesorgt.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis