Energiewechsel

Teltow-Fläming: Die JugendFilmTage für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe finden im Kreishaus in Luckenwalde am 25. und 26. November 2015 statt

Pressemeldung vom 17. November 2015, 11:54 Uhr

Gezeigt wird der Spielfilm »Berlin Calling«, prominent besetzt mit dem weltberühmten Berliner DJ und Produzenten Paul Kalkbrenner sowie Corinna Harfouch in der Rolle einer Psychiaterin. Darin geht es um einen erfolgreichen Berliner DJ. „Unter seinem Künstlernamen ‚Ickarus‘ gehört er zu den angesagten DJs der Szene mit Touren durch ganz Europa. Sein Leben fliegt auf der Überholspur vorbei – mit dem Zwang zum Exzentrischen und dem Drang zur Droge. Doch als er sich die falsche Pille einwirft, kollabiert er. Der ärztliche Befund: Psychose. Ickarus ist ganz unten und braucht Hilfe.“ (FILMERNST, 2014)

Moderierte Diskussions-, Informations- und Aktionsangebote

Die Filmvorführung wird durch moderierte Diskussions-, Informations- und Aktionsangebote von Fachkräften professionell umrahmt. Dabei werden Jugendlichen Botschaften und Denkanstöße gegeben, sich mit Themen wie Identität und Krisen, Jugendkultur, Drogen und Sucht zu beschäftigen.

Erstmalig findet in diesem Jahr eine Veranstaltung mit eigenem Aktionsrahmen für Jugendfreizeiteinrichtungen statt.

Die Veranstaltungen im Überblick:

* 25. November 2015, 8.30 Uhr und
* 26. November 2015 um 8.30 Uhr für Schulen des Landkreises Teltow-Fläming
* 26. November 2015 um 17 Uhr für Jugendfreizeiteinrichtungen des Landkreises Teltow-Fläming

Die beiden ersten Veranstaltungen sind bereits ausgebucht, für den Termin am 26. November 2015 um 17 Uhr sind noch Karten verfügbar. Kosten: pro Schülerin/Schüler 3 Euro. Anmeldung bei Thomas Driesner, Kreismedienzentrum Teltow-Fläming, Telefon (03371) 627 313, mobil (0170) 22 160 90, E-Mail: thomas.driesner@teltow-flaeming.de<mailto:thomas.driesner@teltow-flaeming.de>

Die JugendFilmTage in Teltow-Fläming werden organisiert und durchgeführt von der Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung im Landkreis Teltow-Fläming, Arbeitskreis Suchtprävention, in Kooperation mit FILMERNST, dem Kompetenzzentrum für Film, Schule und Kino im Land Brandenburg.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis