Energiewechsel

Teltow-Fläming: Endspurt! – Nehmen auch Sie am 7. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil!

Pressemeldung vom 16. August 2011, 13:40 Uhr

Am 21. Juni 2011 rief Beigeordneter Holger Lademann im Namen des Landrates zur Teilnahme am 7. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ mit Sonderwettbewerb „Besonders Zukunftsfähiges in den Dörfern von Teltow-Fläming“ auf.

Dieser Wettbewerb trägt das Motto „Unser Dorf hat Zukunft“. Damit wird der Entwicklung des Wettbewerbes von der „reinen Dorfverschönerung“ zur ganzheitlichen Entwicklung des Dorfes, geprägt von der Eigeninitiative und Innovation seiner Bürgerinnen und Bürger, stärker Rechnung getragen. Um allen Gemeinden sowie ihren Ortsteilen mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern im Landkreis Teltow-Fläming die Teilnahme am Landeswettbewerb 2012 und am Bundeswettbewerb 2013 zu ermöglichen, wurde zum 7. Kreiswettbewerb 2011 aufgerufen.

Ein wesentliches Ziel dieses Wettbewerbes ist die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern und die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum des Landkreises. Die vom Landrat berufenen Mitglieder der Kreisbewertungskommission werden in den folgenden sechs Fachbewertungsbereichen prüfen:

– Leitbild und Entwicklungskonzepte
– Wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen
– Soziale und kulturelle Aktivitäten
– Baugestaltung und -entwicklung
– Grüngestaltung und -entwicklung
– Das Dorf in der Landschaft

Die einzelnen Bereiche werden vor dem Hintergrund der individuellen Einflussmöglichkeiten des Dorfes auf seine künftige Entwicklung sowie der jeweiligen besonderen Ausgangslage beurteilt.

An den Kreiswettbewerben 1994, 1996, 1999, 2002, 2005 und 2008 haben sich insgesamt 119 Dörfer beteiligt. Im Bundesausscheid konnten bisher die Dörfer Blankensee und Thyrow mit einer Silber- bzw. einer Bronzeplakette ausgezeichnet werden. Die Wettbewerbe haben das Miteinander gefördert und wichtige Impulse zur Verbesserung der Lebensqualität auf dem Lande gegeben. Es wurden nachahmenswerte Initiativen geweckt und interessante Anregungen weitergetragen.

Dörfer, die sich der zweistündigen Beurteilung in den sechs Fachbewertungsbereichen im 7. Kreiswettbewerb stellen, können (unabhängig von ihrer Bewertung) eine finanzielle Anerkennung für ihr Engagement in Höhe von bis zu 150 € erhalten. Es ist vorgesehen, die Prämierten vom 1. bis 5. Platz auch mit Preisgeldern auszuzeichnen. So werden für den 1. Platz im Wettbewerb z. B. 1.300 € bereitgestellt.

Der Kreissieger wird zur Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet. Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg teilte mit, dass dabei für den 1. Platz 20.000 € und für den 2. Platz 15.000 € als Preisgeld zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird eine Sonderprämie in Höhe von 10.000 € für herausragende Verdienste um Jugendarbeit und -freizeit vergeben.

Durchführung eines Sonderwettbewerbes

Dank der Bereitstellung von Sponsoringmitteln kann seit 1996 neben der Prämierung der aktivsten Gemeinden und Ortsteile im Rahmen dieses Kreiswettbewerbes mit sehr großem Erfolg noch ein Sonderwettbewerb durchgeführt werden. Dabei wurde bisher die beachtliche Anzahl von insgesamt 69 Sonderpreisen in jeweils vier Kategorien pro Sonderwettbewerb vergeben.

Erneut besteht für interessierte Bewerber die Möglichkeit, sich am Sonderwettbewerb „Besonders Zukunftsfähiges in den Dörfern von Teltow-Fläming“ mit seinen vier Kategorien zu beteiligen, auch wenn sich ihr Dorf nicht der Beurteilung nach den sechs Fachbewertungsbereichen durch die Kreisbewertungskommission stellt.

Die vier Kategorien sind:

I. „Hervorragendes bürgerschaftliches Engagement“ mit den Schwerpunkten:

a) Erfolgreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
b) Erhalt von kulturhistorisch Wertvollem
c) Bereitstellung von Serviceangeboten für die Dorfbewohner

II. „Herausragende Beispiele zur Belebung des ländlichen Tourismus“

III. „Erhaltung historischer Bausubstanz und Umnutzung“

IV. „Sehr gute kommunale Beispiele zur effizienten Energienutzung“

Für die Preisträger im Sonderwettbewerb 2011 stehen Sponsoringmittel von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam in Höhe von 5.000 € zur Verfügung.

Eine sachverständige Bewertungskommission, unter Leitung des Beigeordneten und Leiter des Dezernates IIII der Kreisverwaltung, wird im Zeitraum vom 1. September bis zum 15. September 2011 die Leistungen der teilnehmenden Dörfer beurteilen.

Der Landkreis Teltow-Fläming mit seinen Städten und Gemeinden hat sich sehr positiv entwickelt. Nicht nur das Ortsbild in den Dörfern wurde verschönert, sondern auch die vielseitigen bürgerschaftlichen Aktivitäten können sich sehen lassen. So sind in den vergangenen Jahren auch zahlreiche Vereine neu gegründet worden.

Es hat sich gezeigt, dass die Teilnahme am Wettbewerb ein Gewinn für alle ist, die sich beteiligen. So wird bei der Organisation des Wettbewerbes das Miteinander im Dorf gestärkt. Bei den Besichtigungen mit der Kreisbewertungskommission vor Ort können Probleme angesprochen, Lösungsansätze gesucht und interessante Hinweise gegeben werden. Die Bürger sind es, die mit Eigeninitiativen und Ideenreichtum ihr Dorf zukunftsfähig gestalten und Hand anlegen, um es für sich und nachfolgende Generationen lebenswert zu erhalten. Dabei sind der soziale Zusammenhalt und das damit verbundene „Wir-Gefühl“ neben der wirtschaftlichen Entwicklung und der Infrastruktur ein wesentlicher Faktor für ein attraktives Leben auf dem Lande.

Bewerben Sie sich und zeigen Sie der Kreisbewertungskommission, was Sie geleistet haben! Informieren Sie über Ihre Erfolge und Ideen für die weitere Entwicklung Ihres Dorfes, es lohnt sich!

Die Anmeldungen zur Teilnahme am 7. Kreiswettbewerb 2011 einschließlich Sonderwettbewerb können bis zum 22. August 2011 beim Landwirtschaftsamt der Kreisverwaltung Teltow-Fläming erfolgen. Für die Anmeldungen ist ein entsprechendes Formular zu nutzen.

Die interessierten Ortsteile können die Hilfe der jeweiligen Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder die des Landwirtschaftsamtes unter der Telefonnummer: (03371) 608-4729 in Anspruch nehmen.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis