Energiewechsel

Teltow-Fläming: Tierseuchenübung in Echtzeit

Pressemeldung vom 18. November 2013, 12:00 Uhr

Luckenwalde – Eine große Landestierseuchenübung beginnt heute im Landkreis Teltow-Fläming. Sie wird bis zum 22. November 2013 in sechs Betrieben der Region durchgeführt. Für die Übung wird angenommen, dass im Landkreis Teltow-Fläming die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen ist. Dabei handelt es sich um eine hoch ansteckende Viruserkrankung, von der vor allem Rinder, Schweine und andere Paarhufer betroffen sein können. Im Ernstfall kann eine hoch infektiöse Seuche erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen auf Deutschland oder den Raum der Europäischen Union haben.

Im Zuge der Übung wird der Katastrophenschutzstab des Landkreises einberufen. Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes Teltow-Fläming und weiterer Behörden werden den Ernstfall proben. Da alle Mitarbeiter des Amtes seuchenhygienischen Bestimmungen unterliegen, werden sie vor Ort in Schutzkleidung unterwegs sein. Die Betriebe, in denen die Übung stattfindet, werden gesperrt und entsprechend gekennzeichnet, wie es auch im Ernstfall erforderlich wäre.

„Die Tätigkeiten und Maßnahmen zur Bekämpfung einer hoch ansteckenden Tierseuche unterscheiden sich erheblich von den alltäglichen Aufgaben in einer Veterinärbehörde. Daher ist die Durchführung von Übungen zur Tierseuchenbekämpfung in Verantwortung der Landkreise notwendig“, so Landestierarzt Dr. Klaus Reimer. In Brandenburg werden entsprechende Übungen mindestens einmal jährlich in den Kreisen und auf Landesebene durchgeführt, um das Szenario eines Tierseuchenfalls insbesondere auch im Hinblick auf grenzüberschreitende Belange zu proben.

Die Tierseuchenübung wird geleitet von Amtstierärztin Dr. Silke Neuling in enger Abstimmung mit dem Landestierarzt. Tierärzte aus anderen Landkreisen sowie Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher anderer Behörden und der Bundeswehr sowie Spezialisten aus den polnischen und lettischen Partner-Veterinärdiensten nehmen als Fachbeobachter an der Übung teil.
Darüber hinaus werden sich Landrätin Kornelia Wehlan und Brandenburgs Staatssekretärin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Almuth Hartwig-Tiedt ebenfalls vor Ort von der Effizienz staatlichen Handelns im Tierseuchenfall überzeugen.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis