Energiewechsel

Teltow-Fläming: Überflutete Häuser, zerstörte Existenzen, Menschen am Ende ihrer…

Pressemeldung vom 21. Juni 2013, 08:57 Uhr

Das Hochwasser 2013 hat in ganz Deutschland Milliardenschäden verursacht und viele Familien an den Rand der Verzweiflung gestürzt. Die Brandschutzeinheit aus unserem Landkreis konnte sich bei ihren beiden Einsätzen in Mühlberg und Rathenow selbst ein Bild davon machen, wie groß das Maß der Zerstörung ist. Und nicht wenige Menschen unserer Region haben Angehörige oder Freunde, die selbst betroffen sind…
„Wir denken, dass jede Geldspende, und sei sie auch noch so klein, willkommen ist“, betont Kirsten Gurske, Erste Beigeordnete des Landkreises. Deshalb bittet sie im Namen der Vorgenannten die Teltow-Fläminger um Spenden für die vom Hochwasser Betroffenen. „Es gibt viele Möglichkeiten, sich an entsprechenden Aktionen zu beteiligen – wo, das ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich finde es wichtig, dass wir aus dem Landkreis Teltow-Fläming ein Zeichen setzen und anderen helfen. Bitte lassen Sie die Menschen, die zum Teil wiederholt ihr Hab und Gut verloren haben, nicht im Stich.“

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis