Energiewechsel

Teltow-Fläming: Übergabe der Sprachzertifikate im Übergangswohnheim Luckenwalde

Pressemeldung vom 31. August 2012, 15:03 Uhr

Aufatmen am 28. August 2012: Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Kurses „Deutsch als Fremdsprache“ erhielten ihre Zertifikate der telc GmbH auf dem Niveau der Grundstufe A1. Damit haben eine wichtige Hürde gemeistert, um sich im Alltag verständigen zu können.

Zuvor hatten die 14 Teilnehmer am 18. Juli zeigen müssen, was Sie in den 200 Stunden Deutsch von ihrem Dozenten Dr. Dieter Knape gelernt haben. Die Prüfung war geteilt in Leseverstehen, Hörverstehen, schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie einen mündlichen Teil.

Das Ergebnis war beeindruckend. Der gesamte Kurs erzielte einen Notendurchschnitt von 1,4. Kein Wunder also, dass es unmittelbar nach dem Erhalt der Zertifikate um das gegenseitige Vergleichen des Erreichten ging….

Auch Christiane Witt, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming, freute sich über die guten bis sehr guten Ergebnisse. Beide, Christiane Witt und Dr. Dieter Knape, betonten aber, dass es jetzt darauf ankomme, so oft wie möglich deutsch zu sprechen. Nur so könne man die Sprechfähigkeit noch weiter verbessern.

Eine Teilnehmerin bedankte sich im Namen aller bei Dr. Dieter Knape. Dabei machte sie noch einmal deutlich, wie wichtig es sei, nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur vermittelt zu bekommen. In diesem Zusammenhang betonte sie, dass Dr. Knape „nicht nur als Lehrer, sondern mehr als Vater“ zu betrachten sei.

Ein Deutschkurs wie der jüngst beendete wurde nun schon zum wiederholten Mal angeboten. Er kam erneut in Zusammenarbeit des Luckenwalder ASB-Asylbewerberheims, der Ausländer- und Gleichstellungsbeauftragten und der Volkshochschule des Landkreises Teltow-Fläming zustande und ist für die Teilnehmer unentgeltlich.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis