Energiewechsel

Teltow-Fläming: Werkstatt „Zukunft Sport“

Pressemeldung vom 13. Dezember 2010, 10:01 Uhr

Unter dem Motto „Zukunft Sport“ fand am 6. Dezember 2010 im Kreishaus in Luckenwalde ein Workshop statt. Dabei ging es um die Sportentwicklungsplanung, an der der Landkreis seit Anfang des Jahres 2009 arbeitet. Zur Sport-Werkstatt waren alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen und der Amtsdirektor des Amtes Dahme/Mark nebst ihren zuständigen Mitarbeitern aus den Bereichen Bauen, Planen und Sport eingeladen.

Bei der Veranstaltung wurden die Ergebnisse der Grundlagenermittlungen für die Sportentwicklungskonzeption durch die Universitäten Potsdam und Cottbus vorgestellt. Schwerpunkt der bisherigen Arbeit war die Datenerhebung aus den Befragungen, die die Universität Potsdam im Auftrag des Landkreises durchführte. Darauf aufbauend haben die Vertreter der Cottbuser Universität Erkenntnisse zu bereits vorhandenen interkommunalen Kooperationen erläutert. Diese waren ein Produkt aus der Bedarfsberechnung zu den öffentlichen Sportanlagen und aus den diesbezüglichen Wünschen und Vorhaben der Kommunen.

Die angenehme Arbeitsatmosphäre am Nachmittag nutzten die Anwesenden, um verschiedene Beispiele für interkommunale Kooperationen bzw. von Mehrfachnutzungen an einem Standort zu diskutieren. Dabei waren Themen wie Nachnutzung, Qualifizierung bzw. Dequalifizierung von Sportanlagen, Mobilität/ÖPNV oder auch zusätzliche Bewegungsangebote aus Tourismus und Medizin Gesprächsstoff.

In der Diskussion wurde deutlich, dass sich kommunale Kooperationen nicht an räumlichen Zuordnungen, sondern eher an Lebenszusammenhängen orientieren. Dabei weist der südliche Raum des Landkreises schon eine Vielzahl solcher Zusammenschlüsse gegenüber dem nördlichen Raum auf.

Jetzt wird es darum gehen, den Empfehlungen zur Sicherung der Daseinsvorsorge und zu Handlungsansätzen für interkommunale Kooperationen zu folgen. Dafür müssen alle Beteiligten über die Organisation und Finanzierung der künftigen Sportentwicklung nachdenken und daraus tragfähige Ideen entwickeln. In dem folgenden Abstimmungsprozess, der mit dem Jahr 2011 eingeleitet wird, ist beabsichtigt, diese Ideen unter den Blickwinkeln „Kooperation“ oder „Mehrfachnutzung“ auf kommunaler Ebene zu betrachten. Auf diese Ergebnisse dürfen wir gespannt sein.

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis