Energiewechsel

Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH: Geschichte auf den Punkt gebracht

Pressemeldung vom 19. Februar 2016, 12:38 Uhr

Karl-Heinz Schoenfeld stellt Karikaturen in der Tourist-Info Oranienburg aus
Oranienburg – Gut getroffen hat er sich. Unverkennbar sind der Schnauzer, die Brille und die spitze Feder, die bei Karl-Heinz Schoenfeld keine Feder, sondern ein Bleistift ist. Wie pointiert der renommierte Karikaturist mit nur wenigen Strichen sich, gesellschaftliche Phänomene, vor allem aber die politische Weltlage abzubilden vermag, das zeigt die neue Ausstellung in der Galerie der Tourist-Information Oranienburg. Die Schau ist Teil des Galerie-Programms zur diesjährigen 800-Jahr-Feier der Stadt. Denn Schoenfeld, 1928 im Oranienburger Ortsteil Schmachtenhagen geboren, hat zum Festjahr seinen ganz besonderen Teil beigetragen.
Neben 80 Karikaturen sind in der Galerie am Schloßplatz 2 auch Schoenfeld-Illustrationen mit einem Oranienburg-Bezug zu sehen. Sie sind Werke aus dem im Dezember 2015 erschienenen Taschenbuch „Geschichte in Geschichten“, das der Schmachtenhagener Heimatverein gemeinsam mit der Tourismus und Kultur gGmbH herausgegeben hat. Hierin findet sich viel Anekdotisches aus der Vergangenheit der Stadt: „Wir wollten den kleinen Dingen des Lebens Platz schaffen, die nicht in die Festschrift zur 800-Jahr-Feier gepasst haben“, so Günter Lehmann vom Heimatverein. Schoenfeld, der mittlerweile auch Mitglied im Heimatverein ist, steuerte zwölf passende Zeichnungen für das 150-seitige Buch bei.
„Ich habe in meinem Leben 43.600 Karikaturen und Illustrationen gezeichnet“, erzählte Karl-Heinz Schoenfeld zur Vernissage am Donnerstagabend. Die zwölf Oranienburger Zeichnungen müssen dabei noch hinzu gerechnet werden! Auftraggeber des umtriebigen 88-Jährigen sind noch immer Tages- und Wochenzeitungen wie der Spiegel, das Hamburger Abendblatt, der Münchener Merkur oder die New York Times. Ausstellungskurator Herbert Schirmer (Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH) hat sich bei seiner Bilder-Auswahl vor allem auf Karikaturen aus der jüngsten Vergangenheit konzentriert. Merkel, Putin, Obama – Schoenfeld gelingt es, die aktuellen Konflikte wie unter einem Brennglas auf den Punkt zu bringen. Dabei unterhalten die kleinformatigen farbigen Zeichnungen die Galerie-Besucher bestens: Mal hintersinnig, mal scharfzüngig regen die ironisch-humorvollen Werke zugleich zum Schmunzeln und Nachdenken an. Und bei manchen Oranienburgern werden eben sicher auch ganz persönliche Erinnerungen wach!
Karl-Heinz Schoenfeld, der heute in Potsdam lebt und arbeitet, wurde für sein künstlerisches Schaffen 1999 mit dem Deutschen Preis für politische Karikatur ausgezeichnet.
Die Ausstellung „Karikaturen – Karl-Heinz Schoenfeld“ ist in der Galerie der Oranienburger Tourist-Information, Schloßplatz 2, bis Sonntag, 1. Mai 2016, zu sehen – Eintritt frei. Dort kann auch das Buch „Geschichte in Geschichten“ für 7,80 Euro erworben werden.

Quelle: Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis