Energiewechsel

Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH: Mehr als 5000 Gäste rund ums Schloss

Pressemeldung vom 29. April 2013, 11:25 Uhr

Orangefest geht mit Besucherrekord zu Ende

Oranienburg – Mehr als 5000 Besucher haben am Sonntag das 6. Orangefest rund ums Schloss und im Schlosspark Oranienburg erlebt und genossen – bei allerschönstem Frühlingswetter.

Damit kamen dieses Jahr noch einmal rund 600 Menschen mehr im Vergleich zu 2012, mit rund 4400 Gästen bis dahin das erfolgreichste Orangefest.
Dass es eine richtig gute Idee war, das Spektakel aus niederländischer Kunst und Folklore, niederländischem Tanz, aus Artistik, Musik, Marktreiben, historischen Spielen und vielem mehr vom Schloss und Schlossplatz auf den Schlosspark auszuweiten, hat sich 2013 – dem zweiten Jahr mit diesem Konzept – noch einmal bestätigt.

So waren etwa die Artistokraten sowohl auf der Bühne vorm Schloss zu erleben als auch im Schlosspark, durch den sie den ganzen Tag über immer mal wieder lustwandelten und Passanten mit persönlichen Ständchen beglückten…

Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Festes an sich und natürlich mit der tollen Besucherzahl zeigten sich nicht nur die Veranstalter selbst – sondern auch die Händler, die richtig gut zu tun hatten.
Insgesamt waren am Sonntag 63 Aussteller in Oranienburg zu Gast, vom Keramikhändler über die Rikster Gruppe bis zum Schmalzbäcker.

Schwungvolle Klänge zum Mitwippen und -singen hatte die Brassband BANDe von der Kreismusikschule im Gepäck, präsentiert auf der Schlossbühne…

Weltmusik – Swing und Jazz – gab es hingegen am Nachmittag in der Orangerie im Schlosspark – auch das im Rahmen des Orangefestes. Der Saal mit knapp 200 Sitzgelegenheiten war in nur wenigen Minuten komplett voll. Die Band namens Ginzburg Dynastie schaffte es sogar, die Menschen von den Stühlen zu reißen…

Im Schlosspark ließen manche sich indes einfach auf den bereit stehenden Liegen nieder, umgeben von schönsten Frühlingsblüten, Kinder tobten in der Spiellandschaft oder probierten gemeinsam mit Oma und Opa Hohenwalds Spiele aus… Zwischendurch gab es Lakritze, geräucherten Fisch oder Poffertjes…
Und der „große Kurfürst“ – TKO-Mitarbeiter Axel Petersen – hatte zahlreiche goldener Krönchen im Gepäck, die sich besonders die Mädchen unter den Besuchern gern aufsetzen ließen, während nebenan der Leierkasten spielte…

Bis kurz vor Schluss klapperten die Holzschuhe der niederländischen Tanzgruppe regelmäßig auf der Bühne am Schloss, wurden Tulpen verkauft, schenkten junge Damen in schicken Trachten Genever aus… Und die Sonne, die lachte – den ganzen Tag über… Ein wunderbares Fest – für alle Beteiligten!

Das Orangefest wurde auch dieses Jahr veranstaltet in Kooperation der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, der Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH, der Stadt Oranienburg sowie des Landkreises Oberhavel.

Quelle: Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis