Energiewechsel

Wildau: Buchpräsentation nebst Ausstellungseröffnung

Pressemeldung vom 18. Januar 2011, 17:01 Uhr

Am Donnerstag, den 27. Januar 2011 findet um 18:00 Uhr im Volkshaus Wildau eine Buchpräsentation statt. Nach dem Vortrag ist Gelegenheit, Fragen an Autor Fred Bruder zu stellen. Er untersucht in seiner neuen Schrift „Zwischen Widerstand und Selbstbehauptung. Die Region Königs Wusterhausen im Krieg 1939 bis 1945“ vor allem das Leben und den Umgang der Menschen im Alltag des Zweiten Weltkrieges bis hin zur Befreiung vom Hitlerfaschismus vor fast 66 Jahren. Außerdem zeigt er an Beispielen wie dem Wildauer Dreher Otto Grabowski die Vielfalt des Widerstandes von Menschen gegen das NS-Regime. Durch diese Schrift werden zugleich bereits veröffentlichte Darlegungen des Autors über die Anfangsphase des Regimes und dessen Vorkriegsentwicklung in unserer Region komplettiert. 1996 hat Alt-Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar zum „Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus“ erklärt.

Gleichzeitig wird die Ausstellung Berliner Arbeiterwiderstand 1942 – 1945 –

„Weg mit Hitler – Schluß mit dem Krieg!“ – Die Saefkow-Jacob-Bästlein-Organisation eröffnet, welche bis einschließlich 03.02.2011 im Foyer des Eingangsbereiches im Volkshaus Wildau zu sehen sein wird.

Die Saefkow-Jacob-Bästlein-Organisation war eine der größten Berliner Widerstandsgruppen gegen das Naziregime. Auf 23 Ausstellungstafeln erfährt der Besucher, wie unter schwierigsten Bedingungen illegale Arbeit organisiert wurde. Einen besonderen Schwerpunkt bildeten dabei die Betriebszellen in der Berliner Rüstungsindustrie und die Zusammenarbeit und Solidarität mit Zwangsarbeitern sowie im Berliner Umland. Ebenso werden Verrat, Verfolgung, Justizterror und Haft dargestellt und letzte Briefe dokumentiert.

Quelle: Öffentlichkeitsarbeit & Stadtmarketing der Gemeindeverwaltung Wildau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis